Aktuelle Spielberichte der weiblichen C-Jugend

HC Gauting – TSV Alling (9:12) 22:30
vom 20.10.2019

ALLE FOTOS VOM SPIEL

Souveräner Sieg mit Rumpftruppe

Ohne Auswechselspieler, reiste die weibliche C-Jugend am vergangenen Sonntag Nachmittag nach Gauting. Die Stimmung war trotz der bevorstehenden Anstrengung sehr gut und dies zeigte sich auch während der Aufwärmphase. Die Mädels waren konzentriert und hoch motiviert, die nächsten 2 Punkte nach Hause zu holen. In den ersten Spielminuten konnte man sich eine 1:4 Führung heraus arbeiten, allerdings kamen die Gastgeberinnen immer wieder heran. Die fehlenden Wechselmöglichkeiten machten sich zum Ende ersten Halbzeit bemerkbar. Die Abwehr stand nicht so sicher und die gegnerische Kreisläuferin hielt unsere Abwehr zeitweise ziemlich auf Trapp.
Die Halbzeitpause wurde hauptsächlich zum Verschnaufen genutzt und die ein oder anderen Verbesserungen von Trainerseiten angebracht.Nach Wiederanpfiff legten die Allingerinnen nochmal eins drauf. Durch viel Bewegung im Angriff und schnelles Umschalten bauten sich die Starzlbacherinnen eine sehr passable Führung auf. In der Spitze gelang es den Gegner auf 10 Tore Abstand zu halten. Zum Ende stand ein wohlverdienter Sieg mit 22:30 fest. Ganz besonders stolz ist das Trainerduo Gröschel/Bauer auf die toll rausgespielten Angriffe, bei denen alle Spielerinnen eingebunden und mit Torerfolg abgeschlossen werden konnten.   Die weibliche C-Jugend des TSV Alling trifft am kommenden Samstag um 13:45 Uhr auswärts auf die Reserve der HSG Würm-Mitte. Mit den Allinger Fans im Rücken ist hier natürlich auch wieder ein Sieg drin…

Für den TSV spielten:
Mariella Dreyer (Tor), Lena Schilling (2), Isabelle Reindenbach (1), Christina Wiencke (10/1), Sarah Ferhatbegovic (4/1), Larissa Gohl (10), Clara Quadflieg (3)


TSV Alling – TV Bad Tölz (20:17) 6:10
vom 13.10.2019

Das Blatt gerade noch gewendet

… hat die weibliche C-Jugend am vergangenen Sonntag in der Allinger Festung gegen den TV Bad Tölz. Zur Halbzeit lagen die jungen Allinger Damen noch deutlich zurück, doch in der zweiten Hälfte gelang es das Ruder nochmal rum zu reißen.Mit dem Anpfiff spielten die Allingerinnen in der Abwehr zwar beherzt, doch ließ man sich das ein oder andere Mal zu leicht austanzen. Im eigenen Angriff fehlte leider anfangs etwas der Zug aufs gegnerische Tor.
Bad Tölz kam zunächst leicht zu seinen Treffern, da die Abstimmung in der Abwehr noch nicht ganz stimmte. Mariella und Laura setzten hier jedoch ihr ganzes Geschick ein und konnten damit ihre Gegnerinnen super in Schach halten.Die Halbzeitpause war bitter nötig, denn man hatte sich im Angriff immer wieder festgelaufen. Es fehlte die erforderliche Schnelligkeit und vielleicht auch etwas der Wille zum Abschluss.
Mit dem Wiederanpfiff (6:10) – und etwas Unterstützung durch die spät eingetroffene Larissa – spielten die Allingerinnen im Angriff plötzlich wieder auf. Der Vorsprung der Gäste schmolz dahin…… und schlussendlich konnten der TSV seinen ersten Sieg in der frisch angebrochenen Saison feiern. Die Freunde und Erleichterungen war den Spielerinnen – und auch den Trainern – deutlich anzusehen, als mit dem Schlusspfiff die ersten Punkte auf dem Konto eintrudelten.
Die weibliche C-Jugend trifft am 20.10.2019 um 15 Uhr auswärts auf den HC Gauting. Wir hoffen auf viele Zuschauer.

Für den TSV spielten:
Mariella Dreyer (Tor), Lena Schilling (1), Miriam Furtner, Isabelle Reindenbach, Laura Nave (1), Christina Wiencke (9/1), Sarah Ferhatbegovic, Larissa Gohl (9), Lilli Lang (1), Hannah Schaaps, Isabelle Seige


SC Wörthsee – TSV Alling (16:15) 28:25
vom 29.09.2019

Knappe Niederlage zum Saisonauftakt

Der  TSV Alling war am vergangenen Sonntag bei den Nachbarn vom SC Wörthsee zu gast. Das erste Spiel als wC-Jugend mit neuer Abwehrformation und neuem Spielmodus war zu meistern. Mit vollem und hoch motiviertem Kader reiste der TSV an und die Mädels vom Starzelbach überzeugten die Trainer Gröschel/Bauer von Beginn an durch ein bewegungsfreudiges Angriffsspiel. Mit vielen Wechseln schaffte man sich gute Möglichkeiten und schloss auch meist mit einem Torerfolg ab. Die neue Abwehrformation stand soweit sicher, doch die ein oder andere Unaufmerksamkeit und ein paar kleinere Abstimmungsprobleme ließen die Gastgeberinnen immer wieder Lücken finden. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und keines der Teams konnte sich entscheidend absetzen. In die Pause ging man mit einem ausgeglichenen Spielstand von 16:15. Die zweite Halbzeit startet mit der gleichen guten Leistung, mit der die Erste endete… Das Spiel wurde jedoch etwas ruppiger, was dazu führte, dass der SC Wörthsee 3 Zeitstrafen kassierte. Doch leider konnten die Allinger Girls aus dem Überzahlspiel keinen Profit schlagen, da die nun defensiv agierende Abwehr des SC für den TSV noch ein bisschen zu ungewohnt war. Das Angriffsspiel kam so leider ins Stocken und man fand kaum mehr einen Weg zum Torerfolg.Dennoch ließen die Allingerinnen die Flüge nicht hängen und kämpften beherzt bis zum Schluss. Nach 50 Minuten musste man sich dennoch mit 28:25 geschlagen geben. Doch die Stimmung war weder bei den Trainern noch bei den Spielerinnen getrübt, denn für die erste Partie in der neuen Jugend schlugen sich die Starzbacherinnen hervorragend. Sollte man aus den gemachten Fehlern lernen wird das eine tolle Saison.

Das nächste Spiel der weiblichen C-Jugend findet am 13.10.19 in der Allinger Festung  statt. Hier trifft man auf den TV Bad Tölz.

Für den TSV spielten:
Mariella Dreyer (Tor), Lena Schilling (Tor), Clara Quadflieg (4), Isabelle Reindenbach, Laura Nave (2), Christina Wiencke (8), Sarah Ferhatbegovic (1), Larissa Gohl (9), Lilli Lang (1), Hannah Schaaps, Isabelle Seige

Kommentare sind geschlossen.