Aktuelle Spielberichte der Herren

TSV Murnau II – TSV Alling (13:15) 28:29
vom 08.03.2020

Kleine Serie…

Allings Herren konnten ihre kürzlich angefangene kleine Siegesserie gegen die Reserve des TSV Murnau am vergangenen Sonntag Mittag in Murnau fortsetzen. Zunächst geriet der – verletzungs- und krankheitsbedingte – Rumpfkader der Gäste vom Starzlbach aber ins Hintertreffen. Erst wenige Minuten vor der Halbzeitpause gelang es auszugleichen (15:15) und im Anschluss sogar in Führung zu gehen. Florian Mörtl zeigte dabei am Kreis immer wieder sein Können und sorgte im Allinger Angriff, neben Torjäger Alex Krammer für Sicherheit. Nur der Abwehrverband der Gäste bröckelte leider viel zu oft. Mörtls Gegenpart am Kreis bekamen die Allinger nämlich ebenfalls zu selten unter Kontrolle, wodurch die Gastgeber immer wieder zu leichten Treffern kamen. Nach der Pause glaubte man dann – bei einer 3 Tore Führung – endlich an den Durchbruch, doch dann ließen anscheinend die Kräfte nach. Das Spiel wogte in den letzten 20 Minuten immer hin und her, aber glücklicherweise immer mit einem leichten Vorteil für den TSV Alling.
Erneut entschieden die Stazlbacher die Partie erst in den letzten Spielsekunden und sorgten damit – unfreiwillig – für Spannung pur.
Allings Herren treffen am kommenden Sonntag beim letzten großen Heimspieltag der Saison, in der Festung auf die Reserve des TSV Landsberg. Es wird sich zeigen, ob bis dahin wieder mehr Spieler zu Verfügung stehen und ob dann die Siegesserie fortgesetzt werden kann.

Für den TSV Alling spielten:
Florian Vogt (Tor), Hubert Vogt (Tor), Christian Bauer (1), Kilian Gödrich, Matthias Kuhlenkamp (3), Alex Krammer (17/1), Stefan Gleich (4), Dennis Loistl (1), Florian Mörtl (3)


TSV Alling – TSV Herrsching III (16:15) 35:33
vom 01.03.2020

Spannung pur…

Erst in den letzten Sekunden des Spiels konnten Allings Herren am vergangenen Sonntag in der Allinger Festung die beiden Punkte gegen den TSV Herrsching III sichern. Dabei sah es zwischenzeitlich – nach einer deutlichen Führung für die Hausherren – nicht nach einer engen Partie aus… Allings Herren gingen selbstbewusst in die Begegnung und führten in der 19. Spielminute bereits mit 9:4. In den verbleibenden 11 Minuten bis zur Halbzeitpause funktionierte dann aber nur noch sehr wenig aus Sicht des TSV Alling. Die Abwehr stand nicht mehr sicher und im Angriff wurden zu viele Bälle “verschenkt”. Bis zum Pausenpfiff kamen die Gäste damit wieder auf einen Treffer (16:15) heran. Allings Interims-Trainer Christian Bauer versuchte die erhitzten Gemüter zu beruhigen, da die Spieler offensichtlich mit ihrer eigenen Leistung und leider vereinzelt auch etwas zu lautstark mit der Leistung ihrer Mannschaftskollegen unzufrieden waren. In der Unterbrechung wurde vereinbart sich wie zu Spielbeginn auf die eigenen Stärken zu fokussieren und in Abwehr wieder überlegter zu agieren. Mit dem Wiederanpfiff entbrannte dann jedoch ein hartes Kopf an Kopf Rennen, bei dem die Gastgeber zwar immer wieder ein oder zwei Treffer vorlegten, der TSV Herrsching aber kurz darauf immer wieder ausglich. Als die Gäste in der 46. Minute zum ersten und einzigen Mal in der Partie in Führung gingen (25:26) bestand dann sogar die Gefahr, dass das Spiel komplett kippen könnte… doch Alling blieb am Ball. In den verbliebenen 14 Spielminuten drehten die Hausherren – allen voran Außenspieler Kilian Gödrich mit 3 Treffern in dieser Phase – nochmal auf und holten sich die beiden Punkte in den letzten Sekunden der Partie.Allings Zuschauer bekamen an diesem Tag eine fast schon unnötig spannende Partie zu sehen, bei der sich ihre Mannschaft phasenweise souverän, aber manchmal leider auch sehr undiszipliniert zeigte. Bleibt zu hoffen, dass sich das Team bis zum Spiel am kommenden Sonntag in Murnau wieder auf seine Stärken konzentriert, um hier vielleicht die nächsten zwei Punkte zu sichern.

Für den TSV Alling spielten:
Florian Vogt (Tor), Hubert Vogt (Tor), Alex Gohl, Luca Sfeir, Florian Metz (2), Kilian Gödrich (4), Manuel Lindemiller, Matthias Kuhlenkamp (3), Alex Krammer (14/3), Stefan Gleich (3), Dennis Loistl, Florian Mörtl (9)


SC Weßling – TSV Alling (8:9) 17:21
vom 15.02.2020

Arbeitssieg

Zwei weitere Punkte konnten Allings Herren am vergangenen Samstag auswärts beim SC Weßling einheimsen. Nach der Hinspielniederlage, in der dem TSV im ganzen Spiel nur 13 Treffer gelangen, hatten sich die Starzlbacher für die Revenge deutlich mehr vorgenommen. Leider konnte man nur mit einem dezimierten Kader anreisen, doch davon wollte man sich ebenfalls nicht beirren lassen.Die Gäste starteten direkt mit einem kleinen Lauf und gingen bereits früh mit 1:4 in Führung. Leider gelang dem SC bis zur 27. Spielminute wieder der Ausgleich (6:6), weshalb man mit einer bis zuletzt stark umkämpften Partie rechnete. In die Halbzeitpause gingen die Allinger zwar mit einem leichten Vorsprung (8:9), doch merkte man, dass langsam die Kräfte schwanden. Weßlings Kreisläufer bereitete dem TSV immer wieder Kopfzerbrechen, was in der Unterbrechung ausgiebig diskutiert wurde. Nach der Pause gelang es so sich erneut ein Stück weit abzusetzen (10:13), doch die Gastgeber kamen immer wieder bis auf einen Treffer ran. Die restliche torarme-Partie war gezeichnet von langen Angriffen der Hausherren, gefolgt von zu schnellen und hektischen Antworten der Gäste. Glücklicherweise hatte der TSV dabei im Ganzen die Nase vorn. Fünf Minuten vor Spielende führte der TSV Alling mal wieder mit einem Zähler (17:18), als sich Domenic Ahrend mit 3 Treffern in Folge hervor tat. In den letzten zwei Minuten verwalteten die Allinger ihren Vorsprung, um die beiden Punkte sicher mit nach Hause nehmen zu können. Am Ende sah man auf eine nicht schön anzusehende aber erfolgreiche Begegnung zurück, die zeigt, dass man gerade im eigenen Angriffsverhalten durchaus noch viel Verbesserungspotential hat. Allings Herren genießen nun ein spielfreies Wochenende, bevor man am 01.03. die Reserve des TSV Herrsching in der Allinger Festung zu Gast hat.

Für den TSV Alling spielten:
Florian Vogt (Tor), Hubert Vogt (Tor), Domenic Ahrend (4), Florian Mörtl (4), Matthias Kuhlenkamp (2), Alex Krammer (6/3), Stefan Gleich (2), Sebastian Oswald (2), Christian Bauer, Dennis Loistl (1)


TSV Alling – SC Unterpfaffenhofen/Germering II (7:10) 19:27
vom 09.02.2020

Solide Leistung

Anständig verkauft haben sich Allings Herren am vergangenen Sonntag vor heimischem Publikum gegen den amtierenden Tabellenführer aus Germering allemal. Natürlich hatte man sich nach dem tollen Sieg vom letzten Wochenende gegen Gröbenzell/Olching II sogar noch mehr vorgenommen, doch musste man schnell erkennen, dass in der aktuellen Personalsituation und den gesundheitlich geschwächten Leistungsträgern wahrscheinlich nicht sehr viel mehr drin ist. Dennoch kämpfte das Team mit vollem Einsatz und zeigte dabei vor allem in der Abwehr in den ersten 30 Minuten eine tolle Leistung. Nur 10 Treffer erlaubte man den starken Gästen aus dem Nachbarort in der ersten Halbzeit. Leider scheiterte man im eigenen Angriff aber auch zu oft, denn es wurden zu wenige der hart erarbeiteten Torchancen am Ende auch genutzt. Trotzdem ging die Mannschaft beim Spielstand von 7:10 durchaus noch zufrieden in die Unterbrechung. In der Pause wurde zwar erneut vor dem leider fast schon zu erwartenden “Tief” nach dem Wiederanpfiff gewarnt, doch scheinen die Warnungen ungehört geblieben zu sein, denn in nur 6 Minuten der zweiten Hälfte wurde das Spiel eigentlich schon entschieden. Die Gäste erhöhten auf 7:14 und schienen damit schon auf der Siegerstraße… doch die Hausherren wollten sich so teuer verkaufen wie es nur geht. In der 43. Minute traf Domenic Ahrend zum 12:17 und spornte die Mannen damit erneut an. Leider ließ sich der SC davon nicht beirren und erhöhte seinerseits wieder das Tempo, was in der 47. Minute dann den Ausgang der Partie besiegelte (14:22). Die Allinger Herren zeigten dennoch bis zur letzten Spielminute vollen Einsatz und verabschiedeten sich mit einem noch anständigen 19:27 und erhobenem Haupt von ihrem Publikum. Am kommenden Samstag trifft der TSV Alling auswärts auf den SC Weßling II. Mit dieser Einstellung ist hier wieder alles möglich…

Für den TSV Alling spielten:
Florian Vogt (Tor), Hubert Vogt (Tor), Luca Sfeir, Alex Gohl, Domenic Ahrend (3), Kilian Gödrich, Florian Mörtl (5), Matthias Kuhlenkamp, Alex Krammer (6/3), Stefan Gleich (1), Sebastian Oswald, Christian Bauer (2), Dennis Loistl (1), Florian Metz (1)


HSG Gröbenzell/Olching II – TSV Alling (7:16) 20:29
vom 02.02.2020

Es geht bergauf…

Nun scheinen Allings Herren langsam auf Betriebstemperatur zu kommen…Beim Auswärtsspiel gegen die Reserve der HSG Gröbenzell/Olching am vergangenen Sonntag, schien seit langer Zeit endlich mal wieder alles zu stimmen. Bereits nach 10 Spielminuten führten die Starzlbacher Gäste mit 2:7. Trotz – oder gerade wegen – einer engen Deckung von Torjäger Alex Krammer, sprangen die restlichen Spieler, allen voran Rückkehrer Stefan Gleich, in die Bresche. Das Team kombinierte im Angriffsspiel wie gefordert lange und konzentriert und wartete auf die richtigen Chancen, die dieses Mal auch größtenteils toll genutzt wurden. In der eigenen Abwehr führte ebenfalls wieder Stefan Gleich den ungewöhnlich aktiven Abwehrverband an. Die zusätzlich gut aufgelegten Allinger Torhüter Florian und Hubert Vogt sorgten ihrerseits dafür, dass die Gastgeber aus Gröbenzell ihre ohnehin überschaubaren Chancen sehr selten erfolgreich abschließen konnten. Der TSV konnte so seinen Vorsprung bis zur Halbzeit bereits auf 9 Treffer (7:16) ausbauen. In der Pause mahnte Trainer Christian Bauer, nicht zuletzt aufgrund schmerzlicher Erfahrungen in der Vergangenheit, das Spiel nicht als gewonnen zu betrachten. Die gefürchteten 10-Minuten-nach-der-Pause hätten dem Team erneut einen Strich durch Rechnung machen können…doch dieses Mal kam es anders. Alling legte mit dem Wiederanpfiff noch eine Schippe drauf und erreichte so in der 38. Spielminute beim Spielstand von 9:21 bereits einen kleinen Vorentscheid. Obwohl zu diesem Zeitpunkt noch niemand so recht dem Frieden trauen wollte, behielten die Allinger Herren ihre Konzentration weiter bei und steuerten auf die nächsten – lang ersehnten – zwei Punkte zu. Zehn Minuten vor Spielende gelangte man dann sogar in die komfortable Lage Neuzugang Luca Sfeir sein Handball-Debut zu ermöglichen. Nach abgelaufener Spielzeit konnten sich die Gäste aus Alling über zwei wohl verdiente Punkte, aus dieser durchwegs fairen Partie freuen.Am kommenden Sonntag steht dann allerdings ein anderes Kaliber auf dem Programm. Der Tabellenführer vom SCUG II ist in der Allinger Festung zu Gast. Sollten die Allinger Herren hier ähnlich geschlossen auftreten können, kann man sich auf eine spannende Partie freuen.

Für den TSV Alling spielten:
Florian Vogt (Tor), Hubert Vogt (Tor), Luca Sfeir, Domenic Ahrend (2), Kilian Gödrich (2), Florian Mörtl (4), Matthias Kuhlenkamp (3), Alex Krammer (8), Stefan Gleich (8/3), Sebastian Oswald (2), Manuel Lindemiller


TSV Alling – TSV Gilching II (16:13) 24:26
vom 26.01.2020

Gute Leistung nicht belohnt

Ein legendäres Lokalderby stand den Allinger Herren am vergangen Sonntag in ihrer Festung bevor. Die Nachbarn vom TSV Gilching II kamen zum Nachbarschafts-Duell vorbei… Die Hausherren starteten gleich vielversprechend und konnten nach 6 Spielminuten bereits mit 4:1 in Führung gehen. Zu diesem Zeitpunkt stand die Abwehr der Gastgeber stark und geschlossen, während im eigenen Angriff schöne Treffer erzielt werden konnten. Bis zur Halbzeitpause konnten die Allinger sich weiterhin einen Vorsprung (16:13) erhalten. In der Unterbrechung mahnte Hubert Vogt sein Team weiterhin konzentriert zu arbeiten und vor allem in der Abwehr nicht nachzulassen. Leider zeigten seine Worte keine Wirkung, denn nach dem Wiederanpfiff konnten die Gäste mit drei Toren in Folge bereits wieder den Ausgleich herstellen. Es entstand neben der nun löchrigen Abwehr auch ein kleiner Bruch im Angriffsspiel der Hausherren, wodurch vorne immer öfter ohne Torerfolg abgeschlossen wurde. Einzig Florian Vogt im Allinger Tor konnte in dieser Phase einen größeren Rückstand der Gastgeber verhindern. Alling gab sich zwar zu keinen Zeitpunkt der Partie auf, konnte die eigenen Abwehrreihen aber bis zum Abpfiff nicht mehr stabilisieren, weshalb der TSV Gilching wenige Minuten vor Spielende mit 4 Treffern führte. Eine komplett offensive Abwehr des TSV Alling sollte mit etwas Glück vielleicht noch einmal das Blatt wenden, doch am Ende konnte nur noch ein bisschen Ergebniskorrektur betrieben werden. Trotz einer ansprechenden Leistung mussten die Allinger erneut zwei Punkte abgeben, die durchaus möglich gewesen wären. Das Team hat offensichtlich noch etwas Arbeit vor sich, um mit einer konstanten Leistung über die gesamte Spielzeit zu überzeugen.
Allings Herren treffen am kommenden Sonntag um 16:35 Uhr auswärts auf die Reserve der HSG Gröbenzell/Olching.

Für den TSV Alling spielten:
Florian Vogt (Tor), Hubert Vogt (Tor), Alex Gohl, Domenic Ahrend (4), Kilian Gödrich, Christian Bauer (3), Florian Mörtl (7), Matthias Kuhlenkamp (2), Alex Krammer (7/3), Stefan Gleich (1), Florian Metz


SV Pullach II – TSV Alling (19:10) 36:21
vom 04.01.2020

Schwacher Start ins Jahr

Allings Herren trafen direkt am ersten Wochenende des neuen Jahres zu ihrem Rückspiel beim SV Pullach II an. In der Hinrunde konnten die Starzlbacher hier noch durch eine geschlossene Mannschaftsleistung zwei Punkte holen, doch hat sich die Personalsituation seitdem deutlich verschlechtert. Spielmacher Matthias Kuhlenkamp musste genauso wie Sebastian Oswald und Daniel Pfeil dieses Mal krankheitsbedingt pausieren.
Dem TSV gelang während der ganzen Partie nur eine einzige Führung zum Spielauftakt, als Kilian Gödrich, der insgesamt eine starke Leistung zeigte, sehenswert zum 0:1 traf. Im weiteren Verlauf stand die Abwehr der Gäste dann jedoch viel zu schwach, wodurch der SV nach und nach seinen Vorsprung ausbauen konnte. Bis zur Halbzeitpause führten die Hausherren bereits deutlich mit 19:10. In der Pause versuchte der TSV Alling die Gründe für das schlechte Abwehrverhalten zu finden und seine Mannen für die zweite Hälfte zu motivieren. Die restliche Spielzeit unterschied sich dann aber leider wenig von der ersten Hälfte. Obwohl Florian Mörtl im Allinger Angriff immer wieder durch schöne verdeckte Würfe traf, reichte der gesamte Angriff des TSV nicht aus um dem Gegner an diesem Tag auch nur ansatzweise gefährlich zu werden. Dennoch machten die Allinger Mannschaftsverantwortlichen nach der deutlichen 36:21 Niederlage hauptsächlich die Abwehr für das Ergebnis verantwortlich, denn es gelang hier viel zu selten den Gegner in Schach zu halten. Allings Herren haben nun drei Wochen Zeit um im Training an den nötigen Absprachen zu arbeiten um am 26.01. in der Allinger Festung, einen besseres Bild gegen den TSV Gilching II abzugeben.

Für den TSV Alling spielten:
Florian Vogt (Tor), Hubert Vogt (Tor), Dennis Loistl (1), Domenic Ahrend, Kilian Gödrich (2), Christian Bauer (2), Florian Mörtl (7), Alex Gohl, Manuel Lindemiller, Alex Krammer (8/2)


TSV Alling – HSG Gröbenzell/Olching (7:12) 17:24
vom 22.12.2019

Gute Leistung

Zu ihrem letzten Spiel in 2019 empfingen die Allinger Herren die Reserve der HSG Gröbenzell/Olching in der Allinger Festung… und die Hausherren wollten offensichtlich noch einmal zeigen, dass man sich trotz den Ausfällen von Alex Krammer, Daniel Pfeil, Stefan Gäb, Christian Bauer und Matthias Griese nicht hängen lassen wird. Bis zum Spielstand von 6:7 hielten die Gastgeber toll mit und setzten die Gäste mit einer offensiveren Abwehrvariante immer wieder unter Druck. Im Angriff wurde geduldiger gespielt und oft der am Kreis freistehende Manu Lindermiller gefunden. Leider fehlte im Abschluss immer wieder die nötige Cleverness, weshalb man sich zu selten für das schöne Spiel belohnte. Auch von den 4 gegebenen Strafwürfen fand leider kein einziger den Weg ins Netz, weshalb sich die Nachbarn mit fortschreitender Spielzeit immer weiter absetzen konnte. Bis zur Pause führte die HSG bereits mit 5 Zählern (7:12). Dennoch ließen die Gastgeber dieses Mal nicht die Köpfe hängen und kamen noch motivierter aus der Kabine. In der zweiten Hälfte änderte sich zwar zunächst nicht viel, doch konnte gerade Florian Mörtl im Angriff immer wieder Lücken finden um den TSV zumindest in Reichweite zu halten. Nach 60 Minuten stand zwar eine relativ deutliche Niederlage an der Anzeigentafel, doch war man sich einige, dass die Allinger langsam aber sich zu ihrem Spiel finden. Sollte man am eigenen Abschluss arbeiten können, werden die nächsten Spiele bestimmt wieder Punkte bringen. Nach dem Nachtturnier am 28.12.2019, treffen Allings Herren am 04.01.2019 auswärts auf die Reserve vom SV Pullach.

Für den TSV Alling spielten:
Florian Vogt (Tor), Hubert Vogt (Tor), Dennis Loistl (2), Domenic Ahrend (2), Kilian Gödrich, Florian Mörtl (7), Matthias Kuhlenkamp (1), Florian Metz, Alex Gohl, Sebastian Oswald (1), Manuel Lindemiller (4)


TSV Alling – HSG Isar-Loisach II (6:12) 14:20
vom 15.12.2019

Flaute im Angriff

Wie so oft, konnte die Abwehr der Allinger Herren am vergangenen Sonntag gegen die HSG Isar-Loisach II einigermaßen überzeugen, da man in der kompletten Spielzeit nur 20 Gegentreffer zuließ. Nur 14 eigene Tore zu erzielen ist dagegen viel zu wenig, um so eine Partie zu gewinnen. Ohne den verletzten Torjäger Alex Krammer schien das Allinger Team zu wenig Routine im Rückraum zu haben, weshalb man leider nur selten einnetzen konnte. Allings Herren treffen am kommenden Sonntag zur gewohnten Zeit um 18 Uhr in der Allinger Festung auf die HSG Gröbenzell/Olching II. Vielleicht haben sich bis dahin einige Akteure wieder erholt, damit man im letzten Spiel des Jahres noch einmal etwas zeigen kann.

Für den TSV Alling spielten:
Florian Vogt (Tor), Dennis Loistl (4), Domenic Ahrend (1), Christian Bauer (2), Kilian Gödrich, Constantin Koch (1), Florian Mörtl (5), Matthias Kuhlenkamp (1), Matthias Griese, Florian Metz


TSV Alling – TSV Weilheim II (14:10) 33:26
vom 08.12.2019

Zweite Hälfte rettet


30 Minuten hat es gedauert, bis Allings Herren am vergangenen Sonntag in der Allinger Festung den Sack zugemacht haben. In der ersten Spielhälfte gegen den TSV Weilheim II agierten die Hausherren viel zu harmlos in der Abwehr. Im eigenen Angriff wurde der gegnerische Torhüter nach und nach “warm geworfen”, weshalb man sich bis zur Pause mit einem Treffer (14:13) kaum absetzen konnte. Erst nach der Unterbrechung und einigen deutlichen Worten von Trainer Hubert Vogt, drehten die Gastgeber dann endlich auf und bezwangen die Gäste durch ein schnelles Spiel im Angriff und bessere Leistung in der Abwehr.Eine etwas offensivere Abwehr der Allinger brachte den gegnerischen Angriff dann immer wieder in Bedrängnis und führte zu einigen leichten Ballgewinnen, die der Allinger “Nachwuchs” Dennis Loistl, Domenic Ahrend und Florian Mörtl dann meist in Gegentreffer verwandelten.

In ihrer nächsten Partie treffen Allings Herren am 15.12. daheim auf die Reserve der HSG Isar-Loisach. Sollte man hier direkt von der ersten Minute an eine konzentrierte Leistung zeigen können, sind die beiden nächsten Punkte in Reichweite…

Für den TSV Alling spielten:
Florian Vogt (Tor), Dennis Loistl (5), Domenic Ahrend (5), Christian Bauer (3), Kilian Gödrich, Manuel Lindemiller (2), Florian Mörtl (9), Matthias Kuhlenkamp (3), Matthias Griese, Alex Krammer (5), Sebastian Oswald (1)


TSV Alling – TSV Murnau II (14:10) 12:10
vom 17.11.2019

Endlich wieder Punkte…

Allings Herren haben wieder einen Schritt in die richtige Richtung gemacht. Trotz der verletzungsbedingten Ausfällen von Torjäger Alex Krammer, Daniel Pfeil und Sebastian Oswald, konnte das Team am vergangenen Sonntag vor heimischem Publikum endlich wieder zwei Punkte einfahren. Die Gäste vom TSV Murnau II waren mit einer sehr jungen Mannschaft angereist, die ebenfalls von Beginn an alles gab um den Sieg davon zu tragen. Murnau ging frühzeitig in Führung (2:4) und machte dabei einen dynamischen und kämpferischen Eindruck. Doch die Gastgeber waren dieses Mal da und glichen aus (6:6). Bis zur Halbzeitpause zeigte der Allinger Nachwuchs Dennis Loistl und Domenic Ahrend um ihren erfahrenen Spielmacher Matthias Kuhlenkamp, dass sie heute alles in die Waagschale werfen würden. So konnte man mit einer Zwei-Tore-Führung in die Unterbrechung gehen.Nach der Pause konnte man dann leider zunächst Allings “10 Minuten” bestaunen, in denen man nicht nur die Führung aus der Hand gab, sonder gleich noch deutlich in Rückstand (13:16) geriet. Trainer Hubert Vogt ermahnte sein Team zur Ruhe und stellte den Angriff erneut um… dies zeigte Wirkung. Die Gastgeber kamen wieder ins Spiel und gingen ihrerseits nach dem Ausgleich (16:16) wieder in Front. Fünf Minuten vor Spielende führten die Allinger somit (21:19), wobei niemand davon ausging, dass das Spiel bereits gewonnen war. Erst als Youngster Domenic Ahrend mit seinem wohl wichtigsten Treffer (22:19) den “Sack zu machte”, konnte das Allinger Publikum aufatmen. Den Schlusstreffer für den TSV erzielte dann Dennis Loistl, der damit die super Leistung des Allinger “Nachwuchs” krönte.Allings Herren treffen am kommenden Samstag den 23.11.2019 um 20 Uhr auswärts auf die Reserve des TSV Landsberg. Auch hier sind laut Tabellenstand Punkte drin, sollte sich das Team ähnlich kämpferisch präsentieren wie zuvor.

Für den TSV Alling spielten:
Florian Vogt (Tor), Dennis Loistl (4), Michael Waibel, Domenic Ahrend (3/1), Christian Bauer (4), Kilian Gödrich, Manuel Lindemiller (3), Florian Mörtl (4), Matthias Kuhlenkamp (5/3), Matthias Griese


TSV Herrsching III – TSV Alling (14:10) 28:21
vom 10.11.2019

Die Luft ging aus…

Allings Herren trafen am vergangenen Sonntag auswärts auf den TSV Herrsching III. Das Team um Interimstrainer Hubert Vogt musste bereits dezimiert anreisen, denn es waren gleich drei Ausfälle zu verzeichnen. Die Rückraumspieler Daniel Pfeil und Sebastian Oswald pausierten verletzungsbedingt während Kreisläufer Manuel Lindemiller aus terminlichen Gründen passen musste. Mit dem Anpfiff hielten die Starzlbacher jedoch gut mit. In den ersten 10 Spielminuten konnte die Begegnung durchaus offen gehalten werden (5:4), da Torjäger Alex Krammer offenbar einen guten Tag erwischt hatte Youngster Domenic Ahrend auch toll aufspielte. Einige Patzer in Abwehr später, konnten die Gastgeber sich bis zum Pausenpfiff schon ein wenig entfernen (14:10).Trainer Vogt beschwor seine Mannen nicht die Köpfe hängen zu lassen, da man in der Vergangenheit bereits aus misslicheren Lagen wieder ins Spiel gefunden hatte, doch schienen die Kräfte seiner Mannschaft schon fast verbraucht. Mit dem Wiederanpfiff legte der TSV Herrsching noch eine kleine Schippe drauf, was in der 35. Spielminute bereits einen Vorentscheid (19:11) bedeuten sollte.
Als sich dann auch noch Torjäger Alex Krammer erneut an der Wade verletzte und ausfiel, hatten die Gäste zwar nicht mehr viel aufzubieten, aber es wurde dennoch weiter gefightet. Dennis Loistl und Domenic Ahrend zeigten spielerisch beeindruckend, dass sie bei den “Herren” angekommen sind.
Und auch Spielmacher Matthias Kuhlenkamp hielt den Druck in der Mitte stark aufrecht, sodass man erahnen konnte, dass sich ohne das Verletzungspech (und dadurch mit mehr Personal) langsam wieder ein schlagkräftiges Team zu formen beginnt. Den Gastgebern aus Herrsching musste man sich zwar relativ deutlich geschlagen geben (28:21), doch auf die nächsten Begegnungen darf man durchaus gespannt sein…Allings Herren treffen am kommenden Sonntag zur gewohnten Zeit um 18 Uhr in der Allinger Festung auf die Reserve des TSV Murnau. Mit dem Allinger Publikum im Rücken, müssen hier dringend wieder Punkte her!

Für den TSV Alling spielten:
Florian Vogt (Tor), Dennis Loistl (1), Domenic Ahrend (5/2), Christian Bauer, Kilian Gödrich (1), Alex Krammer (10/1), Florian Mörtl (3), Matthias Kuhlenkamp (1), Matthias Griese


TSV Alling – SC Weßling (7:10) 13:17
vom 04.11.2019

Gute Abwehr wenig Angriff

In ihrer Partie am vergangenen Sonntag in der Allinger Festung hatten die Hausherren den ungeschlagenen Tabellenführer vom SC Weßling zu gast. Die Bilanz der Gäste aus dem letzten Spiel – in 60 Minuten nur 8 Gegentreffer – sprach bereits für sich… Doch auch Allings Herren waren nach ihrer starken Begegnung gegen die Reserve des SCUG guter Dinge. Die Ausfälle von Manu Lindemiller und Daniel Pfeil hingegen passten Trainer Hubert Vogt nicht so gut ins Konzept.Doch die Hausherren legten mit dem Anpfiff gleich einmal gut los. Durch leichte Treffer vom Kreis konnte man den Favoriten zunächst auf Augenhöhe (3:3) halten. Einige Abstimmungsprobleme in den eigenen Abwehrreihen sorgten dann aber für eine kurze Schwächephase, die die Gäste gnadenlos zu ihrem ersten “Lauf” ausnutzten (5:9). In die Halbzeit gingen die Allinger mit drei Toren Rückstand (7:10) und der Erkenntnis, dass man im eigenen Angriff – gegen die sehr gut agierende Abwehr der Weßlinger – geduldiger sein müsste. Leider wurde in der Offensive zu schnell und zu ungenau und damit erfolglos abgeschlossen.Nach der Pause versuchte man die Anweisungen des Trainers besser umzusetzen und übte sich im Angriff in deutlich mehr Geduld. Leider fehlte auch hier – gegen den gut aufgelegten Torhüter der Gäste – ein ums andere Mal das nötige Quäntchen Glück um wieder in Schlagweite zu kommen.Die verletzungsbedingten Ausfälle von Alex Krammer und Christian Bauer schwächten den Angriff der Hausherren ab der 45. Minute dann zusätzlich, sodass man in den gesamten 60 Minuten nicht über 13 Treffer hinaus kam. Positiv zu erwähnen ist, dass sich die Mannschaft trotzdem nicht aufgab und in der Abwehr weiter konsequent arbeitete, weshalb auch der TSV Weßling nicht mehr als 17 Treffer erzielen konnte.

Allings Herren treffen am kommenden Sonntag auswärts auf den TSV Herrsching III. Sollten sich alle Akteure bis dahin erholt haben, ist es wieder an der Zeit zu punkten.

Für den TSV Alling spielten:
Florian Vogt (Tor), Dennis Loistl (1), Domenic Ahrend, Christian Bauer (2), Kilian Gödrich (1), Alex Krammer (3), Florian Mörtl (4/1), Florian Metz, Matthias Kuhlenkamp (2), Sebastian Oswald, Matthias Griese


SC Unterpfaffenhofen/G. II – TSV Alling (9:11) 22:19
vom 26.10.2019

Stark angefangen leicht nachgelassen

Allings Herren fanden sich am vergangenen Samstag Abend beim Nachbarn Germering zum Derby ein… und starteten gleich zu Spielbeginn voll durch. Nach 19 Spielminuten führten die Gäste vom TSV mit 3:7 durch einige schöne Treffer. Florian Vogt überzeugte in dieser Zeit ebenfalls mit einigen tollen Paraden, weshalb man sich auf ein Derby auf Augenhöhe freuen konnte.Die letzten Minuten bis zur Halbzeitpause konnten die Gastgeber jedoch durch einige Treffer in Folge nutzen, um wieder in Schlagdistanz zu kommen. Dennoch führten die Starzlbacher noch mit 2 Toren (9:11) als die Sirene ertönte.
Mit dem Wiederanpfiff kam dann die Flaute… Der SCUG holte auf und überholte dann sogar (13:11) durch 5 Treffer in Folge. Es bestand die Gefahr, dass die Allinger überrollt werden, doch der TSV blieb dran.
Die letzte Viertelstunde der Partie zeigte zwei ebenbürtige Gegner, die – zeitweise beide überrascht von einigen Entscheidungen des Unparteiischen – um die Punkte kämpften… doch am Ende schwanden bei den Gästen die Kräfte. Zwei Minuten vor Spielende mit 2 Treffern im Rückstand setzten die Allinger alles auf eine Karte und versuchten offensiv den Ball zu erobern… Doch die Gastgeber blieben cool und erhöhten auf den Endstand von 22:19.

Am kommenden Sonntag den 03.11.2019 treffen die Allinger Herren  um 18 Uhr zuhause auf den bis dato ungeschlagenen Tabellenführer vom SC Weßling.

Für den TSV Alling spielten:
Florian Vogt (Tor), Dennis Loistl (1), Kai Kühlewein, Domenic Ahrend (1), Christian Bauer (1), Kilian Gödrich, Daniel Pfeil (3), Alex Krammer (8), Florian Mörtl (2), Manu Lindemiller (1), Michi Waibel, Matthias Kuhlenkamp (2), Sebastian Oswald


TSV Gilching II – TSV Alling (8:10) 21:20
vom 12.10.2019

Super Leistung der Rumpftruppe

Das Auswärtsspiel gegen die zweite Garde das TSV Gilching stand schon im Vorfeld unter keinem guten Stern. Gleich 5 Spieler standen an Samstag Abend nicht zur Verfügung. So musste Youngster Domenic Ahrend auf der Mitte Position die Fäden im Angriffsspiel ziehen und Christian Bauer im Rückraum aushelfen. Es dauerte somit auch seine Zeit, bis man sich auf einander eingestellt hatte und die Abläufe einigermaßen griffen. Bis dahin lag man schnell mit 0:3 im Hintertreffen, ehe der erste Treffer durch Manu Lindemiller gelang. Fortan entwickelte sich ein spannendes Spiel, die Allinger konnten den Rückstand egalisieren und bis zur Halbzeitpause, zur Überraschung Aller, sogar mit 2 Toren Vorsprung in die Kabine gehen. Nach der Pause folgten leider – wie schon fast üblich – ganz schwache Allinger 10 Minuten, wo nicht viel zusammen lief. Die Gilchinger konnten ihrerseits wieder mit 2 Toren in Front gehen, ehe noch einmal ein Ruck durch die Gästemannschaft ging und das Spiel wieder ausgeglichen gestaltet werden konnte. Leider machten sich jetzt die fehlenden Alternativen im Rückraum bemerkbar und Gilching zog 5 Minuten vor Ende wieder auf 3 Tore davon. Die Allinger nahmen noch einmal das Herz in die Hand und kämpften sich erneut zurück. Leider wurde der letzte Angriff ein wenig verschlafen, so dass für einen vernünftigen Wurf die Zeit nicht mehr reichte. Alles in Allem muss festgehalten werden, dass man auch mit einer Rumpftruppe in der Liga mithalten kann. Besonders hervor zu heben ist diesmal Florian Mörtl, der alleine die Hälfte der Tore für seine Mannschaft erzielte.
Jetzt gilt es die Kräfte in den nächsten zwei Wochen zu bündeln, um am Samstag, 26. Oktober gestärkt in das große Derby gegen den SCUG in Germering gehen zu können.

Für den TSV Alling spielten:
Hubert Vogt (Tor), Kilian Gödrich (1), Domenic Ahrend, Christian Bauer (2),  Alex Krammer (6), Florian Mörtl (10/2), Manu Lindemiller (1), Michi Waibel, Matthias Griese, Armin Eickhoff, Kai Kühlewein


TSV Alling – SV Pullach II (12:13) 27:25
vom 29.09.2019

Lang ersehnter Sieg

Allings Herren scheinen sich wieder ein wenig sortiert zu haben. Mit dem Abstieg in die Bezirksklasse, nach einer eher deprimierenden Saison 2018/19, wollten die Männer vom Starzlbach einen Neuanfang… und der scheint schon ein wenig geglückt zu sein. Am vergangenen Sonntag konnten, nach einer sehr langen Durststrecke, wieder die ersten Herren-Punkte in der Allinger Festung gehalten werden. Doch einfach wollte es der SV Pullach II den Hausherren nicht machen. Mit einer voll besetzten Bank und viel Talent reiste ein starker Gegner zum Saisonauftakt an. Aber auch auf Allinger Seite hat sich zwischenzeitlich etwas getan. Mit Domenic Ahrend und Dennis Loistl gaben gleich zwei Allinger-Eigengewächse ihr überaus erfolgreiches Erwachsenen-Spiel-Debüt.

So kam es, dass sich von Anfang an ein Spiel auf Augenhöhe entwickelte. Über Spielstände von 2:2, 6:6 und 9:9 gingen die Mannschaften fast ebenbürtig mit 12:13 in die Halbzeitpause. Nach dem Wiederanpfiff legten die Gastgeber dann aber eine Schippe drauf. Florian Vogt parierte im Allinger Tor ein paar “Wichtige”, während Florian Mörtl im Allinger Angriff einige dringend nötige Treffer erzielte. In der letzten Viertelstunde vergrößerte sich so der Abstand zu Gunsten der Hausherren immer weiter und man konnte schlussendlich wieder einen lang ersehnten Sieg in der Allinger Festung feiern. Womöglich brachte der Abstieg in die untere Spielklasse tatsächlich die Möglichkeit eine neue Allinger Mannschaft zu formieren, die mit mehr Spaß und auch (Trainings-) Elan an die Sache ran geht.

Allings Herren treffen am Samstag den 12.10. um 18 Uhr auswärts auf die Reserve des TSV Gilching. Mit ein paar Zuschauern im Rücken könnte man hier vielleicht eine ähnlich gute Leistung zeigen.

Für den TSV Alling spielten:
Florian Vogt (Tor), Kilian Gödrich (1), Domenic Ahrend (1), Christian Bauer (3), Daniel Pfeil (2), Matthias Kuhlenkamp, Alex Krammer (13/1), Florian Mörtl (6), Dennis Loistl, Sebastian Oswald (1)

Kommentare sind geschlossen.