Aktuelle Spielberichte wB-Jugend

TSV Vaterstetten – TSV Alling (12:12) 24:25
vom 24.01.2023

Knappe Kiste



Für den TSV Alling spielten:
Franzi (Tor), Lena, Clara (2), Leni, Laura, Christina (8/1), Sarah, Larissa (9), Hannah (1/1), Paula (1), Julia (1), Mariella (2), Bianca (1)


TSV Schleißheim II a.K. – TSV Alling (11:10) 23:14
vom 21.01.2023

Von allem etwas zu wenig…

…zeigte die wB-Jugend beim Auswärtsspiel am vergangenen Samstag gegen den TSV Schleißheim. Die erste Halbzeit gestaltete sich ausgeglichen und die Starzlbacherinnen lagen zur Pause lediglich mit 1 Tore zurück. Nach Wiederanpfiff lief es zunehmend unrund.                                         Der Angriff lief schleppend. Zu wenig Bewegung und Ideen führten zu notgedrungenen Torabschlüssen, die ein um das andere Mal in den Händen der gegnerischen Torhüterin landeten. Lediglich Clara und Paula schafften es, durch einige schnelle Aktionen hin und wieder die Abwehr der Gastgeberinnen zu durchbrechen und Tore zu werfen. In der Allinger Abwehr wurde zu wenig gearbeitet und somit taten sich immer wieder Lücken auf, sodass die Reserve aus Schleißheim die Führung schnell weiter ausbauen konnte. Ohne Kraft und Ausgepowert trennten sich die beiden Mannschaften mit einem leider sehr deutlichen 23:14 Sieg für den TSV Schleißheim. Zum Regenerieren bleibt wenig Zeit, da bereits am kommenden Dienstag, das Nachholspiel gegen den TSV Vaterstetten ansteht.
Für den TSV Alling spielten:
Lena (Tor), Clara (5), Laura, Christina (2), Sarah, Larissa (2), Hannah (1), Paula (4)


TSV Alling – TSV Trudering II (11:8) 19:15
vom 15.01.2023

Souveräne Leistung…

…zeigte die wB-Jugend am vergangenen Sonntag vor heimischen Publikum gegen den TSV Trudering.
Motiviert und gut sehr gelaunt starteten die jungen Damen in die Partie mit dem Ziel die nächsten 2 Punkte zu sichern.                                                               Anfänglich spielten beide Teams auf Augenhöhe und keiner konnte sich so recht absetzen. Ab der Hälfte der ersten Halbzeit stand die Abwehr dann sicherer und im Angriff erarbeiten sich die Starzelbacherinnen Torchancen, die gekonnt verwandelt wurden. Zudem glänzte Christina mit einigen schönen Rückraumtreffern und weshalb man mit einem 3-Tore Vorsprung in die Pause gehen durfte. In der Halbzeit sprach Trainerin Sabrina ein paar kleine Punkte an und ermahnte die Mannschaft weiterhin so konzentriert und fokussiert bei der Sache zu bleiben.                                                                Die Ermahnung zeigte nach Wiederanpfiff seine Wirkung und die Hausherrinnen ließen sich selbst von der defensiven 6:0 Abwehr der Truderinger nicht aus dem Konzept bringen. Bis zum Schlusspfiff arbeitete der TSV Alling sehr konzentriert, sowohl im Angriff als auch in der Abwehr und gab so die 4-Tore Führung nicht mehr aus der Hand. Die Leistung und Souveränität aller begeisterte die Trainerin Sabrina sehr, da die vorangegangen Trainings nicht sonderlich gut aussahen.                                                  Am nächsten Samstag geht es zu Gast beim TSV Schleißheim direkt weiter. Mal schauen ob hier die nächsten Punkte zu holen sind.

Für den TSV Alling spielten:
Franzi (Tor), Clara (4), Laura, Christina (7), Sarah, Larissa (6), Lena (2), Hannah, Leni, Lilli


SV München Laim II – TSV Alling (5:3) 16:5
vom 11.12.2022

Nichts zu holen…

…gab es beim Auswärtsspiel der weiblichen B-Jugend am vergangenen Sonntag auswärts gegen den SV München Laim II. Personell diesmal stark ausgedünnt, traf die Allinger Reserve mit nur 8 Spielerinnen, darunter die wC-Jugendliche Leni, auf den bis dato viertplatzierten in der Tabelle. Mit einem leicht unguten Bauchgefühl, schwörte das Trainerduo die Mädels auf die bevorstehende schwierige Aufgabe ein. Die Abwehr stand sicher, allerdings lief der Angriff schleppend, es fehlte Bewegung und auch die nötigen Torerfolge blieben so aus. Trotz alledem gestaltete sich das Spiel bis zum Ende der ersten Halbzeit ausgeglichen und die Starzlbacherinnen lagen lediglich mit 2 Tore zurück. Endkräftet und erschöpft ging man mit 5:3 in die Pause.                                                                                               Nach dem Wiederanpfiff kam der Angriff der Allingerinnen fast komplett zum Erliegen, da aufgrund fehlender Wechselmöglichkeiten, die Schnelligkeit und Kraft fehlten. Zudem machte die etwas ruppige Spielweise der Gastgeberinnen und eine fehlende, dazu passende, konsequente Bestrafung des Unparteiischen den jungen Damen schwer zu schaffen.                                                             Als sich dann noch gegen Mitte der 2. Halbzeit Christina und Laura verletzen und fortan in Unterzahl weiter gespielt werden musste, war das Spiel gelaufen. Der Gegner konnte immer wieder einnetzen und so trennte man sich mit einer 16:5 Niederlage. Am nächsten Samstag geht es im letzten Spiel der Hinrunde auswärts gegen den TSV Vaterstetten.

Für den TSV Alling spielten:
Franzi (Tor), Laura, Christina (1), Sarah, Hannah, Paula (2), Leni, Mariella (2)


TSV Alling – TSV Dachau 65 (11:7) 24:14
vom 04.12.2022

Nächster Sieg mit Rumpftruppe

Wieder einmal personell ziemlich ausgedünnt, hieß es für die wB-Jugend am vergangenen Sonntag vor heimischer Kulisse gegen den TSV Dachau 65, die Tabellenspitze zu verteidigen. Der TSV Alling musste auf 5 Stammspielerinnen krankheitsbedingt verzichten, allerdings kam glücklicherweise Unterstützung von unseren C-Jugendlichen Bianca und Lilli, die im Kader der wB-Jugend mittlerweile nicht mehr weg zu denken sind.                                                            Das anfänglich noch recht ausgeglichene Spiel änderte sich ab der 18. Minute, denn die Hausherrinnen verwandelten endlich die nun herausgespielten Torchancen und erarbeiteten sich so einen kleinen Vorsprung bis zur Halbzeit ( 11:7). Die Pause diente hauptsächlich zum Verschnaufen, aber auch die nicht sonderlich gute Wurfausbeute wurde durch die Trainer angesprochen. Kurz nach Wiederanpfiff zeigte die Ansprache Wirkung und die Starzelbacherinnen eroberten sich immer wieder Bälle, konnten so schnelle Tore erzielen und den Vorsprung ausbauen.                                        In der Abwehr standen die Gastgeberinnen zunehmend sicherer, ließen wenig Wurfgelegenheiten der angereisten Gäste zu und halfen so unserer Ersatz-Torhüterin Mariella den Kasten sauber zu halten, was ihr sehr gut gelang. Am Ende trennten sich die beiden Mannschaften mit einem 24:14 Sieg für den TSV Alling. Ganz zufrieden, zeigte sich das Trainerduo dennoch nicht, da die spielerische Leistung zwar ausreichen, aber leider nicht besonders schön anzusehen war. Die nächste Gelegenheit zu glänzen, bekommt die wB-Jugend am kommenden Sonntag auswärts beim SV Laim II.

Für den TSV Alling spielten:
Mariella (Tor), Clara (2), Laura, Christina (2), Bianca (2), Larissa (11), Hannah (3), Lilli


TSV Brannenburg – TSV Alling (10:13) 21:21
vom 26.11.2022

Unnötiges Remis

Die weibliche B-Jugend des TSV Alling traf am vergangenen Samstag auswärts auf den Zweitplatzierten und direkten Verfolger vom TSV Brannenburg. Noch nie sind Allinger Handballer in das kleine Dorf in der Nähe von Rosenheim gereist. Dementsprechend wenig – mit Ausnahme der bisherigen Spielergebnisse – wusste man über die Gastgeber.

Eine neue Halle und ein voller Kader des Gegners erwartete die Favoriten aus Alling dann beim Aufwärmen. Zumindest in den ersten 3 Minuten ließen sich die Allingerinnen von den Umständen beeindrucken (2:0), bis man ins Spiel fand und kurze Zeit später bereits durch Treffer von Larissa und Clara zum ersten Mal in Führung (2:3) ging. Bis zur Halbzeit wurde dann von beiden Teams ansehnlich auf Augenhöhe gekämpft, wobei hier bereits vereinzelte ungewöhnliche Entscheidungen des Unparteiischen für große Verwunderung auf beiden Seiten sorgten. In die Pause gingen die Gäste – auch dank schönen Treffern von Mariella am Kreis – mit einer kleinen Führung (10:13), auf der man sich aber nicht ausruhen wollte. In der Unterbrechung mahnte Allings Übungsleiter die Abwehrarbeit nicht zu vernachlässigen, denn hier gelangen den Hausherrinnen immer wieder leichte Treffer über den Kreis. Wie bereits zu Spielbeginn verschliefen die jungen Allinger Damen den Wiederanpfiff fast, wodurch der Abstand merklich schrumpfte (12:13). Glücklicherweise fand man nach kurzer Zeit auch hier wieder ins Spiel zurück und konnte bis zur 40. Spielminute, in der Neuzugang Paula Niehus ihr Tordebüt für den TSV Alling gab, auch wieder deutlich davonziehen (14:19). Eine Auszeit der Gastgeberinnen war die Folge, nach der dann alles etwas hektisch wurde. Der Allinger Angriff stockte und bis zum Abpfiff gelangen von ab hier nur noch 2 Treffer, während der Gegner immer weiter aufdrehte. In den letzten Spielminuten hatte man dann – aus Allinger Sicht – auch kein Glück und haderte vielleicht auch etwas zu lang mit weiteren fragwürdigen Regelauslegungen, sodass die Partie mit einem gerechten, aber für Alling unnötigen, Remis endete.                                                      Für das Rückspiel im März haben sich die Allinger Damen bereits jetzt viel vorgenommen. Am kommenden Sonntag trifft man jedoch zuhause zunächst auf den TSV Dachau 65, der – zumindest laut Tabelle – eine machbarere Aufgabe darstellt.

Für den TSV Alling spielten:
Franzi (Tor), Clara (2), Laura, Christina (2), Sarah (1), Larissa (9), Hannah (2/1), Lena, Mariella (3), Paula (2)


TSV Alling – PSV München (18:9) 31:16
vom 20.11.2022

Ungefährdeter Sieg

Der nächste Sieg im nächsten Spiel stand für die weibliche B-Jugend am vergangenen Sonntag gegen den PSV München vor heimischem Publikum an. Bereits in den ersten Spielminuten zeichnete sich ab, dass der TSV nicht gezwungen wäre an diesem Tag Punkte aus der eigenen Halle herzugeben.

Larissa, die insgesamt 15 Mal einnetzte, konnte frei in den gegnerischen Abwehrreihen agieren. In der eigenen Abwehr hatte man den Gegner aber auch sehr gut im Griff.                                      Die defensive Abwehrformation sorgte dabei zunächst jedoch für sehr lange Angriffe der Gäste, weshalb Interimstrainer Christian Bauer auf eine offensivere Variante wechselte, um mehr Ballgewinne zu erzielen. Logischerweise öffnete man damit auch Räume für den PSV, die nach Geschmack des heimischem Übungsleiters dann doch zu oft genutzt wurden. Gerade die Kreisläuferin der Gäste kam immer wieder als Anspielstation oder zum Abschluss in Ballbesitz, was nur schwer unterbunden werden konnte.  Dennoch führten die Gastgeberinnen – auch durch eine tadellose Leistung von Torfrau Franzi – zur Halbzeit bereits mit 18:9, weshalb man in der Unterbrechung nur kleine Anmerkungen machte. Nach dem Wiederanpfiff wurde dann in ganzen Gruppen gewechselt, um die Spielanteile – gerade auch für die Aushilfen aus der weiblichen C-Jugend – gerechter zu verteilen. Nach dem Schlusspfiff konnte man ein deutliches 31:16 auf der Anzeigentafel lesen. Allings Publikum bejubelte das derzeit sehr erfolgreiche Team und hofft natürlich für die Zukunft auf eine Fortführung der Serie…

Die weibliche B-Jugend des TSV Alling trifft am kommenden Samstag um 13 Uhr auswärts im Spitzenspiel auf den TSV Brannenburg. Hier trifft man – laut Tabellenstand – auf einen Gegner auf Augenhöhe. Wir sind gespannt wie sich die jungen Allinger Damen da schlagen…

Für den TSV Alling spielten:
Franzi (Tor), Clara (5), Bianca (2), Laura, Christina (7), Sarah (1), Larissa (15), Hannah (1), Lilli, Lena, Leni, Mariella


TSV Alling – TV Bad Tölz (13:5) 26:12
vom 13.11.2022

Souveräne Leistung

Souverän kann die Leistung der weiblichen B-Jugend am vergangenen Sonntag gegen den TV Bad Tölz bezeichnet werden. Eine spielerische Glanzleistung blieb zwar aus, aber zwei weitere Punkte wanderten relativ ungefährdet auf das Konto der Hausherrinnen.

Als Sarah in der 16. Spielminute das 10. Tor – bei bis dahin nur einem Gegentreffer – für den TSV erzielte war klar, dass die Gäste aus Bad Tölz ohne Punkte nach Hause fahren würden. Franzi sicherte im Tor die restlichen wenigen Bälle, die die Abwehrreihen durchließen. Da die ersten Angriffe der Gäste sehr lange dauerten beschloss Trainer Christian Bauer sehr früh, dass eine offensivere Abwehrformation leichtere Ballgewinne bringen soll. Die Folge waren viele schnelle Gegenstöße, die fast alle routiniert verwandelt wurden.

Leider bekam man dann in der eigenen Abwehr ein paar Probleme. Die Kreisläuferin der Gäste fungierte zu oft als Anspielstation, wodurch sich weitere Spielerinnen freilaufen konnten. Der TV gelangte hierdurch zu einigen schönen Treffern, die das Ergebnis bis zur 35. Spielminute (16:8) ein wenig korrigierten. Dennoch verwalteten die jungen Allingerinnen ihren Vorsprung souverän und ließen bis zum Abpfiff auch nichts anbrennen. Nach abgelaufener Spielzeit zeigte sich ein deutlicher 26:12 Sieg auf der Anzeigentafel, der für den Moment die weitere Tabellenführung sichert.

Die weibliche B-Jugend trifft in ihrem nächsten Spiel am kommenden Sonntag um 14:15 Uhr in der Allinger Festung auf den PSV München. Hier wird man um die nächsten zwei Punkte kämpfen, um die Tabellenführung zu behalten.

Für den TSV Alling spielten:
Franzi (Tor), Clara (5), Bianca, Larissa (10), Hannah (1), Lilli, Leni (2), Sarah, Lena (4)


TSV Murnau – TSV Alling (3:12) 14:22
vom 22.10.2022

Hauptsache zwei Punkte

Wenig glamurös, aber effektiv genug für zwei sichere Punkte präsentierte sich die weibliche B-Jugend des TSV Alling am vergangenen Samstagmorgen auswärts beim TSV Murnau. Mit nur 5 etatmäßigen B-Jugendlichen und den drei “Aushilfen” Lilli, Bianca und Leni aus der weiblichen C-Jugend reisten die jungen Allinger Damen an den Staffelsee.

   Auch auf Haupttrainerin Sabrina Gröschel musste man terminlich verzichten, weshalb das Team in den ersten Minuten ins Ungewisse startete. Aber schon nach sechs Spielminuten und einer deutlichen Führung (1:5) war klar, dass man hier heute vor keine große Aufgabe gestellt werden wird. Clara und Larissa konnten – wenn sie mit Geschwindigkeit kamen – ein ums andere Mal durch die Abwehrreihen fliegen und so leichte Tore erzielen.

Auch Leni wurde am Kreis immer wieder schön in Szene gesetzt, weshalb es im Angriff bis zur Halbzeit wenig auszusetzen gab. In der Abwehr ließ man in der ersten Hälfte ebenfalls nur drei Treffer zu (3:12), was auch an der hervorragenden Leistung von Allings Torfrau Franzi lag, die ihren Kasten nahezu komplett zu nagelte. In der Pause wurden lediglich ein paar disziplinäre Vorgaben gemacht, die es in der zweiten Hälfte umzusetzen galt.

Mit dem Wiederanpfiff schienen die aber leider wieder komplett vergessen. In der Abwehr wurde man etwas nachlässiger und der eigene Angriff geriet deutlich ins Stocken. Hier wurde statt mit dem nötigen eigenen Druck zum Durchbruch viel zu häufig der Kreisläufer gesucht, worauf sich die Gastgeberinnen mit zunehmender Spielzeit immer besser einstellten. Leichte Ballverluste waren das Resultat, dass die Hausherrinnen zu einer kleinen Aufholjagd nutzen wollten. Dennoch blieben die Starzlbacherinnen zumindest cool genug um ihre deutlich Führung niemals ernsthaft aus der Hand zu geben, weshalb man sich nach dem Abpfiff zwar nicht über eine Glanzleistung, wohl aber über zwei weitere Punkte – und die momentane Tabellenführung – freuen durfte.

Die weibliche B-Jugend trifft am 13.11. zuhause auf den TV Bad Tölz. Mit dem Allinger Publikum im Rücken könnte die Siegesserie hier durchaus weiter gehen…

Für den TSV Alling spielten:
Franzi (Tor), Clara (5), Bianca, Larissa (10), Hannah (1), Lilli, Leni (2), Sarah, Lena (4)


TSV Alling – TSV Schleißheim II (2:6) 13:11
vom 16.10.2022

Siegesserie hält an…

Am vergangenen Sonntag empfingen die jungen Allingerinnen die Mannschaft des TSV Schleißheim ll (a.K.) in der heimischen Festung. Aufgrund personeller Ausfälle durften unsere C-Jugend Spielerinnen Lilli, Leni, und Bianca wieder mitmischen, was Ihnen auch wieder sehr gut gelang. Vor eigener Kulisse wollten die Starzlbacherinnen natürlich glänzen und den nächsten Sieg sichern. Allerdings sah es zu Beginn und während der ersten Halbzeit gar nicht danach aus. Die Gäste standen kompakt in einer 6:0-Abwehr, was unseren Mädels schwer zu schaffen machte und wodurch ein schneller 4 Tore Rückstand entstand.
Nach der Pause lief es dann allmählich besser, was auch an der Umstellung der gegnerischen Abwehr auf 5:1 lag und so konnten sich die Gastgeberinnen im Angriff immer mehr Chancen erarbeiten, die souverän – viele davon von Clara – verwandelt wurden. Dennoch blieb es bis kurz vor Abpfiff spannend, da die entscheidenden 2 Tore erst in den letzten 2 Spielminuten fielen. Endstand 13:11 für die jungen Wilden. Am Samstag geht es, zu Gast beim TSV Murnau, um die nächsten Punkte.

Für den TSV Alling spielten:
Franzi (Tor), Clara (6), Bianca, Larissa (3), Hannah (1), Lilli, Leni, Sarah, Mariella (1), Lena (2)


TSV Trudering – TSV Alling (16:9) 24:14
vom 08.10.2022

Weitere 2 Punkte…

…sicherte sich die wB-Jugend am vergangenen Samstag auswärts beim TSV Trudering. Auch in dieser Partie dünnte sich der Kader krankheitsbedingt wieder deutlich aus und so freute sich das Trainerduo Sabrina / Christian erneut auf die Unterstützung von unseren C-Jugendlichen Bianca, Julia und Lilli. Das Spiel startete etwas holprig und die Gastgeberinnen erspielten sich leicht Lücken, in der anfangs wacklig stehenden Abwehr der Allingerinnen. Eine sofortige Umstellung auf 6:0 reduzierten die Durchbrüche und Torwürfe der Truderinger dann glücklicherweise deutlich. So langsam Absetzen konnten sich die Starzelbacherinnnen erst ab der 15. Spielminute. Eine gute Mischung aus schnellen, schönen Einzelaktionen und lang gespielten Angriffen rundete das finale Ergebnis 14:24 ab.

Clara hatte hier – obwohl gesundheitlich angeschlagen – einen großen Anteil und brachte die Starzelbacherinnen im richtigen Moment in eine deutlichere Führung. Ärgerlicherweise erschien der/die angesetzten Schiedsrichter nicht und so sprang kurzerhand Allingers-Co-Coach Christian ein und leitete das Match.

Mit dem erneuten Sieg klettern die jungen Damen – zumindest kurzzeitig – auf Tabellenplatz 1, den es nächste Woche in der heimischen Festung gegen den TSV Schleißheim zu verteidigen gilt.

Für den TSV Alling spielten:
Franzi (Tor), Clara (8), Bianca (2), Larissa (8), Hannah (2), Lilli, Mariella, Julia (4)


TSV Alling – TSV Vaterstetten (17:6) 29:13
vom 02.10.2022

Einen gelungenen Saisonauftakt…

…gab es für die wB-Jugend des TSV Alling am vergangenen Sonntag vor heimischer Kulisse. Krankheitsbedingt mussten die Hausherrinen zwar auf 3 Spielerinnen verzichten, was den Kader zunächst deutlich schmälerte, doch glücklicherweise kamen zwei Spielerinnen (Bianca G. + Julia R. ) der wC-Jugend zur Unterstützung hinzu.

So gestärkt starteten die jungen Damen gegen den personal sehr stark angereisten TSV Vaterstetten motiviert in die Partie. Die offensiv stehenden Gäste erleichterten das Angriffsspiel der Allingerinnen enorm und so konnte man sich bereits in den ersten 5 Spielminuten mit einen 6-Tore-Vorsprung (7:1) absetzen. Die darauffolgende Umstellung der Abwehr auf eine 6:0-Variante der Vaterstetterinnen konnte dem Spielfluss der Starzelbacherinnen aber wenig entgegen bringen und der Vorsprung wurde weiter ausgebaut. Die eigene Abwehr stand ebenfalls gut und viele der gegnerischen Würfe konnten durch unsere Torhüterin Franzi entschärft werden.

Die Halbzeit diente als große Verschnaufpause und kleinere Korrekturen konnten noch vorgenommen werden. Nach der Pause ging es mit einem komfortablen Zwischenstand von 17:6 weiter. Das Trainergespann Sabrina und Christian entschlossen sich jedoch dazu ihr Team etwas zu bremsen und das temporeiche Spiel herunterzufahren, sodass längere Angriffe zustande kommen sollten, um die gesundheitlich und konditionell angeschlagenen Spielerinnen zu schonen. Dieser Plan ging auf und am Ende stand ein hervorragendes 29:13 Endergebnis auf der Anzeigetafel.

Rundum ein tolles Spiel und ein toller 2-Punkte-Start in die neue Saison mit dem sich Spielerinnen und Trainer mehr als zufrieden zeigten. Am kommenden Samstag trifft der TSV Alling auswärts auf den TSV Trudering. Hoffentlich zeigen die jungen Allinger Damen hier eine ähnliche Leistung, dann sind auch hier wieder Punkte drin.

Für den TSV Alling spielten:
Franzi (Tor), Clara (3), Bianca (1), Christina (9), Sarah, Larissa (11), Hannah (3), Julia (2), Mariella

Kommentare sind geschlossen.