Spielberichte 2021/22

Alpenvorland 2021/22 Bezirksklasse Staffel Platz 13 -16 männliche D-Jugend

TSV Alling – SG Biessenhofen/Marktoberdorf
Spiel 1 – 14 : 20 (Halbzeit 5:9 – Endergebnis 10:16 – Torschützen 4)
Spiel 2 – 19 : 17 (Halbzeit 7:8 – Endergebnis 14:14 – Torschützen 5)
vom 03.04.2022

Wieder Punkte erkämpft

Am Sonntag erfolgte unser zweites und letztes Heimspiel, welches zugleich das Spitzen- und Endspiel der Runde von Tabellenersten und Zweiten bedeutete. Ungeschlagen und mit einer super Tordifferenz ist unser Gegner aus dem Allgäu angereist. Die Tabellenanalyse war für unser Ziel leider wenig erfolgsversprechend da die Biessenhofener , bei Vergleich selbiger Gegner jeweils mit viel mehr erzielten Toren abgeschlossen hatten. Zu unserer Freude konnten wir bis auf die Ausfälle von Noel, Maxi und Lukas auf unseren tollen Kader zurückgreifen. Zwar war nun diesmal unser Rückraum geschwächt, aber auch die Kollegen hatten gemäß ihren Angaben einige Verluste aufgrund Krankheiten. Beim Aufwärmen war erstmal beeindruckend, dass (trotzdem sicherlich korrekt) einer der Gegenspieler körperlich in seiner Größe alle unsere Trainer, geschweigen den unsere Spieler um einiges überragte. Im ersten Spiel überraschten uns 2 wirklich topausgebildete und spielstarke Rückraumspieler mit tollen Körpertäuschungen und Überziehern, sowie Kontern. Auch unser körperlich überlegener Gegenspieler trug einiges dazu bei, das wir immer knapp dran waren, es uns aber nicht gelang das Spiel zu bestimmen. So kam es das wir gut spielten, erwartet verloren und trotzdem eigentlich Chancen hatten mitzuhalten. Zum ersten Spiel konnte Timo seine erste Hallenluft im reellen Spiel schnuppern und kleine Erfahrungen sammeln. Im Vorfeld des Spieltags gab es nette Gespräche mit dem Gegnerischen Trainer bzgl. der Coronaregeln. Die Kommunikation endete „mit Regeln wäre soweit klar, aber es gäbe eine weitere Regel“. Nämlich 1 Punkt bleibt bei uns. Mit der Analyse des ersten Spieles gab es neue Instruktionen, welche vor allem wieder die Stabilität der Abwehr betraf. Die Abwehr wurde umgestellt und Valentin hat die Aufgabe, den vorher erwähnten körperlich weit überlegenen Gegner so gut als möglich aus dem Spiel zu nehmen, was tatsächlich fast perfekt gelang. Ebenso hat Ludwig erneut hart in der Abwehr seinen Gegenspieler bearbeitet, so das dieser nicht zur Geltung kam. So kam es das wir mit guter aggressiver Abwehr , ebenso wie der Gegner einige gelbe Karten erhielt, das Spiel aber immer fair blieb. Im Gegenzug wurde allerdings Ludwig vom Gegner ebenso bewacht und aus dem Spiel genommen. Mons ist im Angriff zum Goalgetter gewachsen und hat wahrscheinlich noch sie so viele Tore in einem offiziellem Spiel erzielt. Das es nun ein Spiel auf Augenhöhe war und wir mit wahnsinnigem Engagement und Kampfgeist unerwartet ein Unentschieden wahrlich erzwungen haben, war gegen diese starken Gegner ein absoluter Erfolg. Als Belohnung wurde das Spiel aufgrund der mehreren Torschützen als Sieg für uns gewertet. Selbst vom fairem Gegner wurde das ganze Spiel und auch wir als Erfolg für den Handball eingestuft. Einziger Wermuttropfen war, dass wir trotz einer starken Auswechselbank nicht alle gleichmäßig einsetzen konnten, da tatsächlich für die Gegenspieler wir die entsprechenden Spieler einsetzen mussten, um diese Erfolgserlebnis zu realisieren. Es hat den Anschein erweckt das der Erfolg die akzeptabel gemacht hat, auch wenn wir die Spielzeiten gerne anders verteilt hätten. Dafür werden weitere Spiele kommen und jeder wird wieder seinen Beitrag und seine Zeiten bekommen. Somit können wir zufrieden auf eine nun abgeschlossene Saison der männlichen D-Jugend zurückblicken und darauf Freuen wie es im nächstem Jahr, bzw. in der Qualifikation weitergeht.


Für den TSV Alling spielten:
Simon Eckardt, Marc Mosbach (5), Florian Geist, Timo Schweigert, Mons Hartmann, Aaron Eckardt (8), Valentin Scheid (2), Ludwig Schuster (5), Jacob Hülseberg, Lukas Bach (4), Leander Stenzer


Alpenvorland 2021/22 Bezirksklasse Staffel Platz 13 -16 männliche D-Jugend

TSV Alling – TUS Fürstenfeldbruck II
Spiel 1 – 14 : 12 (Halbzeit 5:4 – Endergebnis 9:8 – Torschützen 5)
Spiel 2 – 16 : 16 (Halbzeit 6:7 – Endergebnis 12:10 – Torschützen 4)
vom 27.03.2022

Super Teamwork

Am Sonntag erfolgte unser erstes Heimspiel, was zugleich auch noch ein Lokalderby gegen unseren Nachbarn Fürstenfeldbruck bedeutete. Bereits letztes Jahr haben wir gegeneinander gespielt und dabei damals beide Spiele verloren, wenn auch nicht allzu hoch. Erneut waren wir durch Krankheiten geschwächt. Unsere beiden Torhüter Leander und Simon standen nicht zur Verfügung, im Rückraum fehlte uns Aron, ebenso wie unser Coach Domi der pausierte. Auch Lukas musste leider nach wie vor abwarten, bis er wieder spielen kann. Somit sind wir erneut mit einer gewissen Unsicherheit ins Spiel gegangen. Taktisch war geplant, in den Spielen mittels einer gut gestellten aggressiven Abwehr unseren Torwart zu unterstützen und aus dieser Basis mit diversen Toren Siege zu erringen. Vor allem Ludwig und Noel haben in konditionell aufopfernder Abwehr Arbeit den Spielfluss des Gegners beeinflusst und unterbunden, so das der Plan ein Spiel mit wenig Gegentreffern zu gestalten voll erfüllt wurde. Apropos Torwart, die meisten unserer Spieler hatten sich bereiterklärt für eine gewisse Zeit unser Tor zu hüten und tatsächlich waren unsere Ersatzmänner fürs Tor sehr erfolgreich und konnten helfen dieses gut zu verteidigen. Vor allem unser Neuzugang Maxi hat mit Hechtattacken und Einsatz (inklusive seiner später kaputten Hose) geglänzt. Auch alle anderen haben mit viel Laufarbeit das Spiel in die Breite gezogen und in der Verteidigung die Räume eng gemacht. In diesem Zusammenhang erfolgten schöne Kombinationen und eine gute Torverteilung. Auch wenn nicht jeder ein Tor erzielen konnte hat jeder einzelne seinen wichtigen Beitrag geleistet. Der hohe Konditionsaufwandes wirkte sich auf das zweiten Spiel aus und es erfolgte ein ganz knappes Unentschieden (vorheriges Spiel ein Sieg) das alle letztendlich akzeptieren konnten. Zum Abschluss des Spiels erfolgte als Dank eine La-Ola-Welle in Richtung der vielen Fans. Nächste Woche werden wir zuhause gegen den Tabellenführer vor unserer Herrenmannschaft spielen. Vermutlich wird das das schwierigste Spiel dieser Runde und wir würden uns wieder über so zahlreiche Zuschauer freuen. Hoffentlich auch mit weiteren, oder einem kleinen Erfolgserlebnis….

Für den TSV Alling spielten:
Marc Mosbach, Florian Geist, Mons Hartmann, Valentin Scheid, Ludwig Schuster, Noel Koch, Jacob Hülseberg, Lukas Bach, Maxi Friedel


TSV Partenkirchen – TSV Alling
Spiel 1 – 16 : 31 ( Halbzeit 1 -3:12 – Halbzeit 2 7:12 – Endergebnis 10:24 Torschützen 7 – Gesamt 16:31 ) Spiel 2 – 23 : 27 ( Halbzeit 1 -7: 6 – Halbzeit 2 8:15 – Endergebnis 15:21 Torschützen 6 – Gesamt 23:27 ) vom 19.03.2022

Tolle Leistung

Unser letztes reelles Punktspiel erfolgte im Oktober und inzwischen gab es einige Trainingseinheiten, in denen viel Schweiß vergossen wurde um uns weiterzuentwickeln. Mit viel Fleiß wurde an Optimierungen gearbeitet. Nach dieser langen Spielpause sind wir dann heute zur Rückrundensaison gegen einen neuen unbekannten Gegner ins weit entlegene Partenkirchen gestartet. Die Zielvorgabe ist und war klar – Spaß haben, ein Team sein und wenn’s geht Punkte holen. Leider waren die ersten Hindernisse, dass das komplette „alte“ Trainerteam krankheitsbedingt nicht mitreisen konnte. Kurzfristig wurde ein Experten Team aus Eltern und unserem Trainer-Neuzugang Jakob gebildet und instruiert. In einer super Teamleistung mit vielen unterschiedlichen Torschützen konnten an diesem Tag sichtbare Fortschritte gezeigt werden und mit einer starken Kampfleistung konnten beide Spiele gewonnen werden. Dabei war hilfreich das wir eine starke Ersatzbank, mit Wechselmöglichkeiten hatten. Zwar wurde mit zunehmender Zeit die Tordistanz zum Gegner jeweils geringer, aber ein Vorsprung konnte mit Höhen und kleineren Tiefen erhalten werden. Letztendlich ist man nun für kurze Zeit sogar Tabellenführer, was so nicht zu erwarten war. Allerdings haben wir die nächsten zwei Wochenenden 2 starke Gegner und wir werden uns erneut unter Beweis stellen müssen. Letztendlich hat eine hochmotivierte gut aufgestellte Mannschaft, mit guten Coaching an diesem Wochenende verdient gewonnen. Wäre schön wenn wir so weitermachen…. Ein großer Dank gilt auch den Trainer-Vertretern…

Für den TSV Alling spielten:
Leander Stenzer (Tor), Simon Eckardt (Tor), Marc Mosbach (2), Florian Geist (4), Valentin Scheid (2), Ludwig Schuster (16) , Aron Eckardt (3) , Noel Koch (12), Jacob Hülseberg, Lukas Bach (6)


HSG Würm Mitte – TSV Alling
Spiel 1 (16:2 – Halbzeit 7:0 – inkl. Torschützen 22:4)
Spiel 2 (20:3 – Halbzeit 9:3 – inkl. Torschützen 26:5)
vom 21.11.2021

Dritter Saisonspieltag

Am ersten Heimspieltag dieser kurzen Corona-Saison startete unser Team stark geschwächt gegen die HSG Würm Mitte. Bereits im Vorfeld war klar das unsere Möglichkeiten aufgrund der Personaldecke limitiert sind, da nur ein, bzw. kein Auswechselspieler zur Verfügung stand. Zum anderen war Würm ein erwartet schwerer Gegner der uns alles abverlangte und uns aufgrund seiner Spielstärke und der Kondition die erwarteten Problem bereitete. Erneut ist der Zusammenhalt der Mannschaft auch in „schwierigen“ und aussichtslosen Situationen absolut hervorzuheben. So konnten auch die Problemzonen zumindest in der Abwehr von Minute zu Minute optimiert werden. Vor allem im Spielaufbau und der Erarbeitung von Torsituationen und dem Abschluss von Torchancen liegen noch einige Trainingsstunden vor uns. Auch an diesem Tag blieb das Resümee, das vor allem viel Team in der Mannschaft steckt, aber noch einiges im Training optimiert werden kann. Und dabei werden wir nicht locker lassen, bis der erste Sieg eingefahren ist.

Für den TSV Alling spielten:
Leander Stenzer (Tor), Marc Mosbach, Florian Geist, Valentin Scheid, Ludwig Schuster (2 + 1), Noel Koch (1 + 0), Jacob Hülsebeg, Hartmann Mons (0+1), Lukas Bach


TUS Fürstenfeldbruck – TSV Alling (3:2; 7:1) 12:10; 14:10
vom 23.10.2021

Deutliche Steigerung

Jetzt scheint es bei unserer männliche D-Jugend auch endlich los zu gehen. Mit einer deutlichen Leistungssteigerung präsentierte sich die Mannschaft am vergangenen Samstag in Fürstenfeldbruck. Auch wenn die beiden Partien knapp verloren gingen, zeigte das Team einen tollen Handball, auf dem man weiter Aufbauen kann.

Für den TSV Alling spielten:
Leander Stenzer (Tor), Simon Eckardt (Tor), Florian Geist, Ludwig Schuster, Aron Eckardt, Noel Koch, Jacob Hülsebeg, Lukas Pfannes, Lukas Bach, Mons Hartmann


HSG Gröbenzell/Olching II – TSV Alling (12:3; 8:4) 27:9; 29:7
vom 17.10.2021

Zweites Saisonspiel

Nach dem erstem Lokalderby gegen den Eichenauer SV ging es am vergangenen Sonntag erneut auswärts gegen die HSG Gröbenzell / Olching II. Obwohl wir erneut – stark mit 12 Mann aufgestellt – motiviert gestartet sind, wurden uns leider relativ schnell gewisse notwendige Optimierungen aufgezeigt. Unser gut auf- und eingestellter Gegner hat unsere Ballverluste, geringe Spielfeldausnutzung und diverse Unachtsamkeiten perfekt ausgenutzt. Theoretisch sind die Ergebnisse leider zu hoch ausgefallen, aber wir haben uns überraschen lassen und erst in der zweiten Halbzeit des 2. Spiels konnten wir einigermaßen dagegenhalten. Das Spiel hat aber zumindest wertvolle Rückschlüsse für die zukünftigen Trainings gegeben. Die oben genannten Punkte, als auch die Balleroberung, sowie die flexible Bewegung um für Teamkollegen anspielbar zu sein wird die nächsten Trainings im Fokus stehen. Absolut lobend muss man den Teamgeist hervorheben, so dass es trotz der nicht so optimalen Ergebnisse, innerhalb der Mannschaft zu keinerlei merkbaren Reibereien oder Diskussionen kam. Handball ist eine Teamsportart in der es nicht allein um den Sieg geht, auch wenn dieser letztendlich natürlich das Ziel ist. Im Vordergrund steht auch Zusammenhalt und Teamgeist. Kleine Erklärungen erfolgten auch diesbezüglich und wurden dann sofort umgesetzt. Gegebenenfalls könnte auch unser nächster Spieltag gegen den TUS FFB nach den letzten Analysen nicht mit Siegen enden, was nicht bedeutet, das wir es nicht probieren und unser Bestes geben werden …. Sollte es nicht klappen werden wir weiter den Kopf hoch halten und kontinuierlich daran arbeiten uns zu verbessern, um den ersten Sieg einzufahren.

Für den TSV Alling spielten:
Leander Stenzer (Tor), Simon Eckardt (Tor), Marc Mosbach, Florian Geist, Valentin Scheid, Ludwig Schuster (2 + 1), Aron Eckardt (1+4), Noel Koch, Jacob Hülsebeg, Lukas Pfannes, Lukas Bach (3)


Eichenauer SV – TSV Alling (16:3) + (13:11) 29:14 (Ergebnis 2 Spiel incl. Torschützenpunkten)
vom 09.10.2021

Saisonstart nach langer Pause

Am heutigen Samstag ging es für die männliche D-Jugend endlich los. Nach langer allgemeiner Spiel-Pause starteten wir erstmals mit unserer neu zusammengestellten männlichen D-Jugend zum Lokal-Derby beim Nachbarn Eichenauer SV. In großer Anzahl und hochmotiviert, allerdings ungewiss unserer eigenen Stärken und Schwächen, da es bisher keine Vergleiche gab, reisten wir an.Neu schon mal die Spieltag-Variante, aufgrund Corona. Am Spieltag finden 2 Spiele von je 2 Mal 15 Minuten statt, welche am Ende zu einem Ergebnis addiert werden. Im ersten Spiel starteten wir mit einer gut geordneten Abwehr, allerdings wurden unsere Ballverluste jeweils sofort mit Gegenstößen bestraft, so das wir zwar ohne diese Fehler 2:2 gespielt hätten. Letztendlich stand es aber dann tatsächlich doch 10 :2 (durch 8 Gegenstoßtore) und mit addierten Torschützenpunkten 16:3 . Trotz des Rückstands war die Moral der Mannschaft und der Teamgeist zu jederzeit da, was ein sehr wichtiger Punkt ist. Unbeeindruckt starteten wir im Anschluss ins zweite Spiel. Die Ballverluste reduziert und in der Abwehr mit besserem Stellungsspiel hatte unser Gegner ein schwereres Los, so das wir lange Zeit gegenseitig um die Führung gekämpft haben. Wie auch Leander im ersten Spiel, hat Simon unser Tor super verteidigt und dieses Mal war es eher der Angriff der uns Probleme bereitet hat. Viele Torwürfe, allerdings oft unpräzise und übers Tor, so wie die Spielfeldnutzung haben das eine oder andere zwingende Tor nicht ermöglicht. Dies hat dazu geführt das wir in einer hektischen Schlussphase dann doch mit 8:6 verloren haben (inkl. Torschützenpunkten 13:11). Hervorzuheben ist die gelungene Torverteilung, die Torhüterleistungen und die tolle Moral des Teams. Für den ersten Spieltag in dieser Konstellation können wir in eine gute Zukunft blicken, wenn auch natürlich ein Sieg attraktiver gewesen wäre. Mit Absprache und Einhaltung der erworbenen Erkenntnisse werden wir nächste Woche einen neuen Versuch nach Punkten starten.

Für den TSV Alling spielten:
Leander Stenzer (Tor), Simon Eckardt (Tor), Marc Mosbach, Florian Geist (1), Valentin Scheid, Ludwig Schuster (3), Aron Eckardt (1), Noel Koch, Jacob Hülseberg, Lukas Pfannes (1), Kenan Ferhatbegovic (2)

Kommentare sind geschlossen.